Auf Kickstarter haben wir eine etwas skurrile Art von Flexbändern gefunden. Diese werden mittels eines Klettverschlusses am Schweif des Pferdes befestigt.

taillogo

Die Designerin Sami Gros aus Los Angeles steckte 3 Jahre Entwicklungszeit in ihr sogenanntes „Tail Light“ (übersetzt Rücklicht) und will damit bei Ritten in der Dunkelheit für Sichtbarkeit sorgen. Der Grund für diese Idee entstammt aus einem traurigen Schicksal: Vor einigen Jahren wurde das Pferd einer Freundin von der Dunkelheit angefahren, obwohl dieses über Reflektoren verfügte, dass für mehr Sicherheit sorgen sollte. Doch dem war nicht so.

Das Tail Light besteht aus 6 LED-Flexbändern, die bei jeder Witterung eingesetzt werden können und wasserabweisend sind. Angeboten wird das Produkt in verschiedenen Größen und für alle Pferderassen.

Leider erreichte dieses etwas andere Rücklicht nicht das gewünschte Ziel von 100.000 USD – aber es lässt sich mit den erreichten 27.000 USD von 208 backern auch schon einiges anfangen.

Weiter Bilder:

 pictures by sami gros

taillight_slider

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here