Wenn Radioempfang bei Verwendung von LED Leuchtmittel gestört wird

Dies ist ein recht häufiges Problem bei Elektronischen Trafos – ein allgemeines Problem.
Laut EMC (Elektromagnetische Verordnung) darf dies zu einem gewissen Maße sogar sein.
Es gibt hierzu mehrere Arten wie sich die Störung übertragen kann.
Die gängigsten sind Übertragung über die Luft oder über die Stromleitung
Da es Funkwellen sind ist dies möglich.

Die Verordnung sagt, dass die Übertragung in einem Abstand von 1,5m über die Luft zulässig ist.

Sollte das Signal über die Stromleitung stören kann man sich ganz leicht mit kleinen Ringen Abhilfe
schaffen:

[quote_left][/quote_left]

Man kennt diese, die werden gerne bei USB Kabel, Computerkomponenten, usw. mitgeliefert. (Sehen
in diesem Fall etwas anders aus)

Bei Übertragung des Störsignals über die Luft ist der Fehler vom Trafo auf dem Weg zum LED zu
suchen.
Da die Trafos elektronische Bauteile sind, und Sekundär ein Kabel angeschlossen wird, verstärken
sich die Störungen über die Leitung. ( Osram gibt eine max. Leitungslänge von max. 2m vor)
Umso länger die Leitung von Trafo zu LED ist umso schlimmer fällt die Störung aus. (Grund wäre
lange Leitungslänge sekundärseitig)
Gleichstrom Trafos (DC) sind anfälliger für solche Störungen.
Falls das Problem gar nicht behoben werden kann, eventuell anderes Trafomodel (Eisenkern Trafo)
verwenden

 

1 KOMMENTAR

  1. Mögliche Abhilfe:
    Wenn das Schaltnetzteil ein Gehäuse aus Blech hat, kommt es in Frage, die Netzzuleitung möglichst direkt am Gehäuse zu entstören und ebenso die Ausgangsspannung mit Kondensatoren und Induktivitäten(Spulen) zu entstören.

    Es gibt besondere Entstörsätze, man kann es aber auch mit den einzelnen Bauteilen machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here